Den Schmerz an der Wurzel packen

Endodontologie - Dr. Witteler Münster

Bei der Endodontie geht es im Wesentlichen um Erkrankungen der Pulpa, also des Zahnnervs, der in den Zahnwurzeln bzw. in der Zahnwurzel verläuft. Die Ursache für eine solche Erkrankung ist meist ausgeprägte Karies. Die Bakterien zerstören den Zahn und können bis in die Wurzelspitzen vordringen. Dort stellen sie eine Bedrohung für den gesamten Organismus dar und der Körper reagiert in vielen Fällen mit Eiterherden an den betroffenen Zahnwurzeln. Die Folge sind starke Schmerzen. Diese müssen Sie jedoch nicht aushalten, denn es gibt eine sehr erfolgreiche Behandlungsform: die so genannte Wurzelbehandlung. Diese zielt darauf ab, möglichst viel des natürlichen Zahnmaterials zu erhalten.

Planung ist alles

Die richtige Planung der Behandlung ist ausschlaggebend für deren Erfolg. Zunächst werden in einem Planungstermin die Notwendigkeit sowie der Behandlungsaufwand abgeklärt. Nun folgt die Lagebestimmung des entzündeten Wurzelkanals. In unserer zahnärztlichen Praxis in Münster arbeiten wir mit der so genannten endometrischen Längenbestimmung. Hierbei wird die Länge und Lage des Wurzelkanals mittels elektrischen Widerstands gemessen. Dies bedeutet in der Summe weniger Röntgenbilder und somit weniger Strahlenbelastung für unsere Patienten.

Wie läuft eine Wurzelbehandlung ab?

Zunächst erhält der Patient eine Lokalanästhesie. Da wir in unserer Praxis von der reziproken maschinellen Wurzelaufbereitung Gebrauch machen, erzielen wir sehr gute Ergebnisse. Nachdem der Zahn geöffnet wurde, werden die Wurzelkanäle gereinigt. Die Kanalwände werden ausgefeilt und gründlich gespült, um alle Bakterien zu beseitigen. Abschließend werden der Wurzelkanal und der entstandene Hohlraum im Zahn gefüllt, meist mit Guttapercha. Dieses Füllmaterial ist sehr gut verträglich. In manchen Fällen ist eine Überkronung notwendig. Dies gilt insbesondere bei den Seitenzähnen, die oftmals eine stabilisierende Krone brauchen.

Nachsorge

Die Nachsorge ist sehr wichtig, um abzuklären, ob die Behandlung erfolgreich war. Hierfür werden kurz nach dem Eingriff Röntgenbilder erstellt und nach einem sowie nach vier Jahren sollten Sie erneut zur Kontrolle in unsere Zahnarztpraxis kommen. Wenn zwischen den Kontrollterminen Beschwerden auftreten, melden Sie sich bitte sofort bei uns. Falls tatsächlich etwas im Argen ist, so können wir schnell einschreiten und entgegenwirken.

Wie erfolgreich ist eine Wurzelbehandlung?

Wir arbeiten stets sehr sorgfältig und sind bemüht um Ihre Zahngesundheit, damit Sie mit einem Lächeln unsere Zahnarztpraxis in Münster verlassen. Die Behandlung von Wurzelkanälen wird immer sicherer und mit dem RECIPROC® lassen sich sehr gute Ergebnisse erzielen. Die Erfolgsquote liegt bei 75 bis 95 Prozent. In manchen Fällen kann jedoch eine erneute Wurzelbehandlung oder eine Wurzelspitzenresektion von Nöten sein. Bei Problemen vor, nach oder während der Behandlung steht Ihnen das Team kompetent zu Seite und hat jederzeit ein offenes Ohr für Sie und Ihre Anliegen.